"Zukunft schenken.
Für ein aktives Leben mit Multiple Sklerose."

"Eine schöne Vorstellung: Eltern beugen vor, damit ihre Kinder nicht an Multipler Sklerose erkranken. Junge Leute machen einen Test, der ihnen sofort sagt: Du hast MS - aber das bekommen wir in diesem frühen Stadium in den Griff.

Heute ist das noch ein Traum. MS ist noch unheilbar. Heute bedeutet die Diagnose MS lebenslange Ungewissheit, was der nächste Tag bringt.

Helfen Sie mit, dieser Ungewissheit die Spitze zu nehmen. Tragen Sie mit Ihrem Engagement dazu bei, den Alltag für MS-Erkrankte berechenbar zu machen. Schenken Sie ein Stück Zukunft, die Aussicht auf ein aktives und selbstbestimmtes Leben - trotz und mit MS."

Ihre Ursula Späth
Schirmherrin der AMSEL

Fachklinik für Neurologie Dietenbronn

Die Fachklinik ist akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Ulm und bundesweit eines der modernsten Häuser mit Maximalversorgung.

2006 wurden hier 2.298 Patienten, davon deutlich mehr als die Hälfte MS-krank, stationär von 147 Mitarbeitern versorgt.

Projekte der Förderkreis-Stiftung

AMSEL-Förderkreis Ursula Späth-Preis

1993 wurde der AMSEL-Förderkreis Ursula Späth-Preis erstmals vergeben. Bis 2012 wur-de dieser Preis von der DaimlerChrysler AG gestiftet.

Seit dem Jahr 2013 vergibt die AMSEL Stiftung den Ursula Späth-Preis. Mit diesem Preis werden jährlich Menschen ausgezeichnet, die sich in herausragender Weise um die Le-benssituation Multiple-Sklerose-Erkrankter verdient gemacht haben.

AMSEL-Förderkreis Ursula Späth-Preis

Online spenden

Nina - ein Leben mit MS

Amsel-Förderkreis Ursula Späth e.V.

Der Förderkreis sichert die erfolgreiche Arbeit der AMSEL. Seine Mitglieder engagieren sich persönlich dafür, dass der Alltag mit MS berechenbar bleibt.

Sie sammeln Spenden und organisieren gesellschaftliche Events, um die Öffentlichkeit aufzuklären.

Zur Website des AMSEL-Förderkreis Ursula Späth e.V.

Impressum Eine W3 WERK Produktion